Baby-Kind-Tipps.de

Startseite » Erstausstattung Baby » Badehandtuch

Badehandtuch

Warmes Wasser und das Gefühl, dass es rundum gut umsorgt wird, das sind die Dinge, die ein Baby erlebt, wenn es in einer Badewanne liegt. Der ganze Vorgang hat etwas Sanftes und Angenehmes und dient ganz sicher nicht nur dem Entfernen eventuell vorhandenen Schmutzes. Babys erleben beim Baden Geborgenheit und bauen Vertrauen zur Mutter oder auch zum Vater auf, der das Kind ins Wasser trägt und es danach versorgt. Das Baby Badehandtuch gehört somit zu einem Ritual, das den Badevorgang abschließt, das Trocknen, das nachfolgende Eincremen. All dies bildet eine Erfahrung, die Kinder in ihr Leben geleitet.

Baby Badehandtuch

Das Baby Badehandtuch ist in der Regel so groß, dass man das Kind gut darin einwickeln kann, so dass nichts heraus ragt. Wie eine Kuscheldecke ist das Baby Badehandtuch ein wohlriechender "Ort", der für Wärme, aber auch für Trost sorgt, wenn das Kind vielleicht durch das Baden unruhig geworden ist. Warm soll das Handtuch sein, am besten vorgewärmt, es soll möglichst aus einem dicken Material, wie einem hochflorigem Frottee, bestehen. Kurz: Für das Kind stellt das Baby Badehandtuch einen besonderen Platz dar, an dem es mit der Welt in Einklang ist.

Das Baden und Shampoonieren der Haare mag manchmal etwas unangenehm sein, aber spätestens, wenn das Kind in sein Baby Badehandtuch eingehüllt wird, fühlt es sich wieder wohl. Es kann noch eine Weile liegen, die Welt betrachten, geschützt ist es ja. Es gibt das Baby Badehandtuch in vielen Größen und mit schönen kindgerechten Mustern und Motiven. Ein Kind erkennt "sein" Baby Badehandtuch auch sofort wieder und nimmt unbewusst auch das positive Gefühl vorweg. Baden, wieder sauber zu sein, danach in den Kokon, den das Baby Badehandtuch abgibt, zu schlüpfen, das ist schön und bringt das Kind auch mit den Eltern mehr in Verbindung. Wärme, das Gefühl, dass einem nichts passieren kann, das ist alles mit dem Tuch verknüpft.


Unser Tipp: Jetzt Baby Erstausstattung online kaufen!